BRUSTGESUNDHEIT

VORSORGEN. ERKENNEN. BEHANDELN

BRUSTUNTERSUCHUNG

Die Brustselbstuntersuchung sollte 1x pro Monat, in der ersten Zyklushälfte selbst durchgeführt werden.

Achten Sie dabei auf Auffälligkeiten wie Verhärtungen, Veränderungen der Haut (Einziehungen, Orangenhaut), Veränderungen der Brustwarze (Einziehungen, Absonderungen), Knoten in der Achselhöhle.

Im Rahmen der jährlichen Vorsorge-untersuchung führe ich eine Tastuntersuchung durch.

Bei Auffälligkeiten kann ich einen Brustultraschall vornehmen und falls nötig weitere Schritte einleiten.

MAMMOGRAPHIE

MAMMASONOGRAPHIE

Die Mammographie ist die wirksamste Methode um Vorstufen und frühe Stadien von Brustkrebs zu erkennen. Darum sollten ab dem 40. Lebensjahr eine Mammographie im zweijährlichem Intervall gemacht werden.

Ab dem vollendeten 40. Jahr können sich Frauen zum Brustkrebsfrüherkennungs-programm anmelden.

www.frueh-erkennen.at  oder

T 0800 500 181

Frauen ab 45 Jahren erhalten Einladungen der Krankenkassen per Post zugesandt.

AUFFÄLLIGER RADIOLOGISCHER BEFUND

Bei einem auffälligem radiologischen Befund (BIRADS VI, BIRADS V) ist zur weiteren Abklärung eine Biopsie (Probeentnahme) notwendig.

 

BRUSTKREBS

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens daran. Heutzutage sind die Heilungschancen sehr gut. Wichtig ist vor allem, den Brustkrebs im frühen Stadium zu erkennen, um rasch mit der richtigen Behandlung beginnen zu können.

 

BRUSTCHIRURGIE

Häufig ist ein Brust erhaltender Eingriff möglich. Sollte aufgrund der Tumorgröße eine Brust erhaltende Operation nicht möglich sein, besteht die Möglichkeit eines Wiederaufbaus mit Implantat oder Eigengewebe.

 

BESTRAHLUNG

In den meisten Fällen folgt der Operation eine lokale Bestrahlung.

j-lee-YTV-GHH9VpQ-unsplash_edited.jpg

ENDOKRINE THERAPIE

Bei einem hormonrezeptorpositivem Brustkrebs ist häufig eine sogenannte endokrine Therapie für mehrere Jahre notwendig.

 

 

CHEMOTHERAPIE

Manche Arten von Brustkrebs erfordern eine systemische Therapie mit einem Chemotherapeutikum. 

 

NACHSORGE

Im Anschluss an die Therapie erfolgt eine mehrjährige Nachsorge. Neben der regelmäßigen Tastuntersuchung und Mammographie können weitere Untersuchungen notwendig sein.

WEITERE LEISTUNGEN

Dr_edited.jpg

VORSORGE

mythenhpvimpfung%20_b_edited.jpg

HPV

Tragseiler_Logo_3Bubbles.jpg

HORMONSPRECHSTUNDE

jana-sabeth-ESlOYaAkJRA-unsplash_edited.

BESCHWERDE ABKLÄREN

jakob-owens-HqxPE-iNRco-unsplash_edited.

VERHÜTUNG

felipe-salgado-iXNS506tqi8-unsplash%20_b

SCHWANGERSCHAFT & GEBURT

creative-christians-1vvqR82IoSU-unsplash

MÄDCHENSPRECHSTUNDE

edgar-hernandez-D2jfHCj7T-o-unsplash_edi

BESONDERE ANLIEGEN

708c8542812804bda70c0be8ad280494_edited.

JUGENDGYNÄKOLOGIE

egg.jpg

KINDERWUNSCH

j-lee-YTV-GHH9VpQ-unsplash_edited.jpg

BRUSTGESUNDHEIT

pawel-czerwinski-DNC3cXM0lMU-unsplash_ed

BLUTABNAHMEN